Neuer Gerätewagen für die FF Meckenbeuren

Heute konnte die Feuerwehr Meckenbeuren den neuen Gerätewagen-Transport in ihren Fuhrpark aufnehmen. Auf Basis eines MAN-Fahrgestells baute die Firma Junghans aus Hof einen exzellenten Gerätewagen. Dieser wird ab sofort den bereits in die Jahre gekommenen GW-T (Baujahr 1984) ersetzen und die Feuerwehr Meckenbeuren auch im Bereich der Logistik auf den neuesten Stand bringen.

NEUER GWT 1/74

Ausgestattet mit einer Staffelkabine und einem großen Laderaum kann der GW-T sämtliche Transport Aufgaben übernehmen. Priorität hat aber weiterhin die Wasserförderung über lange Wegstrecke, bei der der GW-T als Schlauchwagen (SW1000) zum Einsatz kommen wird. 

Sämtliche Gerätschaften werden auf dem neuen GW-T in Modulen verlastet. So kann auf die jeweiligen Einsatzstichwörter flexibel reagiert werden und die notwendigen Module zusammengestellt werden. Von der Fa. Jerg Feuerwehrtechnik werden unter anderem mehrere Module für die Wasserversorgung, Unwettereinsätze oder Umweltverschmutzungen, sowie ein Modul mit dem Bahnrettungssatz hergestellt.

Auf der Heimfahrt kam es bereits zum ersten Einsatz des neuen Fahrzeugs. Auf der Autobahn wurde der Dieseltank eines LKWs zerstört, wodurch dieser ins Schleudern geriet und in der Leitplanke an einer Böschung zum Stehen kam. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und der Fahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Die Aufnahme der ausgelaufenen Betriebsstoffe und Bergung des LKWs wurde der zuständigen Feuerwehr überlassen.