Atemschutz

Atemschutzgeräteträger - Ihre Retter im Brandfall

Die wichtigste Aufgabe der Feuerwehr im Brandeinsatz übernimmt der Atemschutzgeräteträger. Wenn in verrauchten Gebäuden nach vermissten Personen gesucht wird, kann nur unter Atemschutz mit einem umluftunabhängigen Gerät vorgegangen werden.
Vorraussetzung ist an erster Stelle die körperliche Fitness, da die gesamte Ausrüstung eines Atemschutzgeräteträgers ca. 30kg beträgt. Zur Ausrüstung zählt an erster Stelle natürlich die persönliche Schutzausrüstung eines Feuerwehrmanns bestehend aus Helm, Einsatzjacke und Hose, sowie Sicherheitsschuhwerk. Zusätzlich wird ein Atemschutzgerät mit Atemluftflasche, Lungenautomat und Atemschutzmaske getragen. Hinzu kommt zur Eigensicherung oder Menschenrettung eine Feuerwehrleine, sowie eine Axt. Rechnet man noch das Gewicht des Tragekorbs mit 45m Schlauch und ein Strahlroht dazu, so erhält man sogar über 50kg, die vom Atemschutzgeräteträger im Einsatzfall getragen werden müssen.